Dienstdolch - Infos von Sammlern für Sammler
Dienstdolch - Infos von Sammlern für Sammler
Dienstdolch - Infos von Sammlern für Sammler
   







 

Feldherrnhalle MĂŒnchen

Einer der wohl seltensten Dolche des 3.Reiches ist der Feldherrnhalle Dienstdolch.

 

 

 

Alle FĂŒhrer der Standarte Feldherrnhalle und die FĂŒhrer des Stabes der obersten SA FĂŒhrung sollen diesen Dolch getragen haben.

 

Gestiftet wurde der Dolch vom Stabschef Victor Lutze 1937, der Entwurf stammt von Paul Casberg.

 

Der Dolch wurde ausschließlich von der Firma Eickhorn produziert.

 

Lutze selbst trug zunÀchst keinen Feldherrnhalledolch, erst als ihm die Standarte FHH einen Dolch verliehen hat, dieser war dann eine Einzelanfertigung der Firma Carl Eickhorn und soll sich heute in einer englischen Sammlung befinden.

 

Die "normalen" Dolche waren alle durchnumeriert, es werden ca. 50 originale Dolche vermutet von denen sich heute  16 Dolche in Sammlungen befinden.

 

 

 

 

Foto: Heinrich Hoffmann MĂŒnchen

 

Göring und der Italienische  General Russo hatten "EhrenausfĂŒhrungen" mit weisen Elfenbeingriffen.

 

Es gibt verschiedene Varianten bei den Griffen, GehĂ€ngen sowie den ScheidenbĂ€nderbefestigungen auf die ich hier aber nicht nĂ€her eingehen möchte, da es schon genug gute Kopien am Markt gibt und ich den FĂ€lschern hier keine Hilfestellung geben will. Auch auf die einzelnen Abmaße , Materialien und Gewichte möchte ich hier nicht nĂ€her eingehen.

 

In den 60er Jahren sollen viele gute Kopien auf den Markt gekommen sein, daher ist auch hier wieder Ă€ußerste Vorsicht geboten, da 47 Jahre auch auf einer guten Kopie ihre Spuren hinterlassen und somit den Dolch authentisch erscheinen lĂ€sst.

 

 

 

Ein mir bekannter Sammler hat mir freundlicherweise Bilder seines Feldherrnhalle Dolch zur VerfĂŒgung gestellt.

 

Image

Image

Image

 






   
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklÀren Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen